Radweg Betheln – Burgstemmen immer noch nicht in Planung

Ein Radweg an der L 468 zwischen Betheln und Burgstemmen ist nach Ansicht des SPD-Landtagsabgeordneten Volker Senftleben unbedingt für eine sichere und alltagstaugliche Fahrradverbindung in dieser Region notwendig. „Ich habe dazu bereits erstmalig im Januar 2019 in der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr angefragt, wann mit dem Bau des Radweges zwischen Betheln und Burgstemmen zu rechnen sei. Derzeit wurde mir mitgeteilt, dass der früheste Planungsbeginn im Jahr 2020 sei“, erklärt der Abgeordnete.

Im Dezember 2020 hat der Abgeordnete seine Anfrage erneut gestellt, da bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Beginn der Planungen abzusehen war. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilte daraufhin mit, dass die Vermessungen in großen Teilen im vergangenn Jahr in Eigenleistung durchgeführt wurden. Der Abschluss und die Auswertung seien für das Frühjahr 2021 geplant. Leider wird von der Straßenbaubehörde ein darauf basierender Beginn der Entwurfsplanung in 2021 derzeit nicht in Aussicht gestellt, da mehrere Stellen in dem zuständigen Fachbereich – sowohl in der Planung, als auch in der Landschaftspflege – unbesetzt seien und die Planungen für die in der Prioritätenreihung des Landes-Radwegeprogramms vor diesem Radweg gelisteten Projekte andauern. Die Planungen werden erst beginnen, sobald die Personalsituation dies zulasse. Eine Verbesserung dieser wird seitens der Straßenbaubehörde allerdings erst für die zweite Jahrehälfte 2021 erwartet. Ein Baubeginn könne vor diesem Hntergrund realistisch nicht innerhalb der nächsten drei Jahre in Aussicht gestellt werden.

„Diese ernüchternde Antwort nehme ich zum Anlass, dringend meinen Wunsch an den Wirtschaftsminister Althusmann heranzutragen, die personelle Situation in der Landesbehörde möglichst umgehend zu verbessern, um eine schnellere Abarbeitung der wichtigen Verkehrsprojekte zu erreichen und gleichzetig die Arbeitsbelastung für die Landesbediensteten in einen vertretbaren Rahmen zu bringen“, so der Abgeordnente Senftleben abschließend.